· 

Material-Kosten Lehmofen

(Pizza- und Brot-Backofen)

Ein Ofen aus Lehm, auch Lehmofen genannt ist eine ökologisch nachhaltige Freiluft-Küche zum Backen von Pizza, Brot und vielem mehr.

 

Je nach Materialien, die zur Verfügung stehen, kann der Bau sehr günstig werden. Eine Verwendung von 100% Recycling-Materialien ist durchaus möglich.


Für den Bau werden folgende Materialien benötigt:

Fundament

Theoretisch kann ein Lehmofen auf dem Boden errichtet werden. Für eine spätere Nutzung ist ein Fundament mit einer gewissen Mindesthöhe jedoch empfehlenswert. Je nach Ofengröße kann das Fundament variabel gestaltet werden. Für einem Lehmofen mit einer Backfläche von  60cm Durchmesser sollte das Fundament ca. 110 cm x 110 cm x 50-80 cm groß sein.

Dieses kann aus gemauerten Steinen bestehen, aus Beton gegossen, bei Hanglage in den Hang gegraben werden oder aus zusammengeschraubten Paletten bestehen.
Je stabiler das Fundament ist, desto langlebiger wird der Ofen sein. 

Backfläche

Die Backfläche sollte etwas größer als der Ofen-Innendurchmesser sein.
Bei einem Ofen-Bauer gekaufte Bäckerplatten kosten für eine Backfläche von ø60 cm ca. 150,- bis 170,- €.
Alternativ können gebrauchte, glatte Schamott-Platten verwendet werden.

Lehm

Lehm ist in den meisten Gegenden ausreichend im Erdboden vorhanden.
Er kann aus einer Lehmgrube geholt werden, beim Aushub des Kellers von Neubauten anfallen oder bei Straßenarbeiten ans Tageslicht kommen.
Wer in der Nachbarschaft oder in seiner Gemeinde nachfragt, kommt sicher kostengünstig oder sogar kostenlos an den Lehm. 

Sand

Sollte der Lehm zu fett sein, wird er mit etwas Sand abgemagert, damit der Ofen beim Trocknen nicht reißt. Zudem wird der Sand für die Form und den Putz benötigt. Es kann günstiger Zement-Sand verwendet werden, besser ist feiner Sandkasten-Sand. Für einen ø60cm-Ofen werden ca. 100 Liter benötigt, Kosten beim Baumarkt ca. 12,- €. Ein Großteil des Sandes kann später wieder zum Spielen verwendet werden.

Stroh

Stroh für die Isolierschicht kann eventuell kostenlos beim Bauern geholt werden. Nachfragen lohnt sich.

Sägespäne

Etwas Sägespäne für die Boden-Isolierung sind in den meisten Sägewerken kostenlos zu bekommen.

Wasser

Für den Bau des Backofens wird Regenwasser, Bachwasser oder Leitungswasser verwendet.

Ziegel

Ein Ofeneingang aus einfachen, alten, gebrauchten Ziegel sieht sehr professionell aus. 
Alternativ wird der Eingang mit selbst hergestellten Lehm-Ziegeln oder mittels Lehm-Aufbau gestaltet.

Leere Flaschen

Für die Boden-Isolierung eines 60cm-Ofens werden ca. 20 leere Flaschen benötigt.
Die eventuell anfallenden Kosten für den Flaschenpfand sind gering. 

Dach

Ein Dach ist ein muss. Ohne wird der Lehmofen nicht lange leben, mit ist er viele Jahre verwendbar.
Das Dach kann sehr individuell gestaltet werden, preislich ist keine Angabe möglich.
Mein eigener Pizza- und Brotofen wird durch Recycling-Materialien vor Wind und Wetter geschützt. Vier alte Pfosten, zwei Holz-Latten und zwei alte Well-Platten. Natürlich kann auch ein optisch ansprechendes Sattel-Dach gebaut werden.  

Ofen-Türe

Wer den Ofen mit einer Türe schließen möchte, kann entweder nach einer gebrauchten suchen oder kauft eine neue. Die Konstruktion des Backofens wird an diese Türe angepasst. Alternativ kann man sich selbst eine Türe aus Blech, Holz und ein paar Schrauben bauen oder verschließt den Ofen beim Backen mit Ziegelsteinen.

Werkzeuge und weitere Materialien

  • Planen (zum Mischen des Lehms)
  • Wasserwaage
  • Gummihammer
  • Meterstab
  • Holzlatte
  • Zeitungspapier
  • Bleistift
  • Schnur
  • Scheibtruhe (Schubkarre)
  • Schaufen
  • Kübel / Wannen

Mit der passenden Gruppe braucht der Bau des Lehmofens nicht einmal zwei halbe Tage. 
Genutzt werden kann er dagegen Jahre lang


Nicht nur der Bau an sich ist ein wunderbares Event für Familie und Freunde, Vereine, Firmen oder Schulgruppen. 

Auch das gemeinsame Backen von Pizza, Brot und Kuchen ist jedes mal ein Erlebnis.


Weitere Informationen dazu: 


Meldet euch für meinen Termin-Newsletter an

oder folgt mir auf Facebook und Instagram


Kommentar schreiben

Kommentare: 0